Die George Vithoulkas Stiftung wurde mit dem Stiftungszweck gegründet, Forschung und Lehre in der klassischen Homöopathie zu fördern. 33 Homöopathinnen, Homöopathen und für die Homöopathie Begeisterte hatten große und kleine Spenden zusammengetragen, um das notwendige Stiftungsvermögen aufzubringen. Die engagierten Gründungsmitglieder fühlten sich im Besonderen dem griechischen Homöopathen George Vithoulkas verbunden. Deshalb haben sie ihn gebeten, seinen Namen für die Stiftung zur Verfügung zu stellen.

stiftungDie GVS ist eine rechtsfähige, gemeinnützige Einrichtung des bürgerlichen Rechts und unterliegt der Kontrolle der Stiftungsaufsichtsbehörden (Bayerische Staatsministerien für Finanzen und Inneres). Sie wachen über die Erfüllung des Stiftungszwecks, eine ordnungsgemäße Geschäftsführung und garantieren die gemeinnützige und satzungsgemäße Verwendung Ihrer Spenden, die steuerlich abzugsfähig sind.

Seit weit über zehn Jahren organisiert die »Europäische Akademie für Klassische Homöopathie« (EAKH), das Lehr- und Forschungsinstitut der GVS, Seminare und führt Ausbildungen in klassischer Homöopathie durch. Oberster Grundsatz ist dabei stets, den Standard hoch zu halten und die Lehre im Sinne von Dr. Samuel Hahnemann weiter zu entwickeln. Der Erlös der Veranstaltungen fließt unmittelbar dem Stiftungszweck zu.

Insbesondere widmen sich GVS und EAKH der Förderung und Entwicklung moderner Lehrmethoden unter Nutzung von Multimedia und Internet. Daher werden sämtliche Live-Seminare auf Video aufgezeichnet, aufbereitet und einer schulenübergreifenden Datenbank zugeführt. Dieses Lehrmaterial soll der homöopathischen Welt in Zukunft zur Verfügung gestellt werden.